McDonalds: Sanierungsplan und möglicher Ärger aus Brüssel

Laut einem Bericht der Zeit reagiert der Burgerriese McDonalds jetzt mit einem Sanierungsplan auf den anhaltenden Kundenschwund und rückläufige Umsatzzahlen, welcher das Ziel hat, die weltgrößte Restaurantkette in ein modernes Burger-Unternehmen zu verwandeln. McDonalds reagiert mit Einsparungen auf rückläufige Umsatzzahlen Laut dem Bericht der Zeit stecken hinter dem Sanierungsplan in erster Linie Einsparungen. So sollen zum Beispiel tausende Filialen, die derzeit noch von McDonalds selbst betrieben werden, bis Ende 2018 an Franchisenehmer abgegeben werden. McDonalds folgt damit dem Beispiel des Konkurrenten Burger King, der laut dem Bericht nur ein Prozent seiner Filialen selbst betreibt. Laut der Zeit plant McDonalds-Chef Easterbrook außerdem eine Neustrukturierung der Geschäftsfelder nach Weltregionen. So werden zum Beispiel Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland und Großbritannien in Zukunft als […]

Weiterlesen