Vom Bauernfrühstück zum Klassiker: Die Schweizer Rösti

Goldgelb, kross gebraten und aus geraspelten Kartoffeln: Rösti. Die knusprige Kartoffel-Spezialität ist heute nicht nur in der Schweiz äußerst beliebt. Auch in Deutschland kommt das Gericht gerne zusammen mit Kräuterquark oder als Beilage zu Fleisch wie Ragout auf den Tisch. Dass die schmackhafte Speise ihren Ursprung als Bauernfrühstück hatte, ist dabei jedoch oft weniger bekannt, wie die Kartoffel-Marketing GmbH erklärt. Vom Frühstück zum Abendessen Die Rösti, also ein knusprig gebackener Kartoffelfladen, ist ein klassisches Schweizer Nationalgericht, das es bereits seit dem 19. Jahrhundert gibt. Ihr Ursprung wird in Zürich vermutet, von dort aus verbreitete sich die Speise in die restliche Schweiz und darüber hinaus. Die Rösti wurde zunächst als Bauernfrühstück immer beliebter und verdrängte zunehmend die zuvor gängigen morgendlichen Brei- […]

Weiterlesen

Kartoffelrösti Camembert

Heute möchten wir euch ein weiteres Rezept präsentieren, das nicht wirklich aufwändig in der Zubereitung ist, aber trotzdem interessant. Das Rezept trägt den Namen „Kartofelrösti Camembert“ und es handelt sich um genau das: Mit Camembert überbackene Kartoffelrösti. Überbackene Kartoffelrösti mit interessanter Beilage Man muss für dieses Rezept weder viel Zeit einplanen, noch eine größere Geldsumme investieren. Man benötigt lediglich tiefgefrorene Kartoffelrösti (zum Beispiel von McCain), einen Camembert (zum Beispiel Géramont), eine Dose Birnenhälften und ein Glas Preiselbeeren. Alles in allem kosten diese Zutaten für ca. zwei Portionen nicht mehr als 5 Euro. Man muss hier auch berücksichtigen, dass man nicht alle Rösti, Birnen und Preiselbeeren für die zwei Portionen benötigt. Lediglich der Camembert wird nahezu vollständig aufgebraucht, so dass man […]

Weiterlesen