CHEFS CULINAR und RECUP starten Partnerschaft

Ab 1. August gehen CHEFS CULINAR, der führende Zustellgroßhändler für Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung, und RECUP, der marktführende Mehrweganbieter für To-go-Getränke und Take-away-Food, gemeinsam den Mehrweg. Auf der diesjährigen INTERNORGA, der internationalen Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Bäckereien und Konditoreien in Hamburg, einigten sich der Großhändler und das Mehrwegsystem auf eine Partnerschaft, um zusammen noch viele weitere Betriebe für den Mehrweg zu gewinnen. CHEFS CULINAR als wichtiger Partner im Kampf gegen Einweg CHEFS CULINAR stellt als einer der führenden Zustellgroßhändler und mit seiner 90-jährigen Erfahrung in der Foodservice-Branche einen wichtigen Partner im Kampf gegen Einwegverpackungen dar. Mit einem großen Kundenstamm in Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung sowie mehr als 450 Außendienstmitarbeitenden bietet der Großhändler die Möglichkeit, das RECUP/REBOWL-Mehrwegsystem deutschlandweit zu platzieren und das […]

Weiterlesen

12 Millionen Euro für den Ausbau des deutschlandweit größten Mehrwegsystems RECUP und REBOWL

RECUP/REBOWL hat für den Ausbau des Mehrwegsystems 12 Millionen Euro erhalten. Passend dazu feiert der führende Mehrweg-Anbieter demnächst die 12.000ste, am System angeschlossene Ausgabestelle und baut die Marktführerschaft damit weiter aus. Dies ist ein wichtiger Meilenstein, um die Gastronomie bei der Umsetzung des Mehrweggesetzes ab 1.1.2023 weiter zu unterstützen. REBOWL – deutschlandweit flächendeckendes Mehrwegsystem Mehrweg-Anbieter RECUP/REBOWL hat in der aktuellen Finanzierungsrunde rund 12 Millionen Euro für den weiteren Ausbau seines bereits deutschlandweit flächendeckenden Mehrwegsystems für To-go-Verpackungen erhalten. Gemeinsam mit dem bestehenden Gesellschafter Müller Medien beteiligen sich die blueworld.group, ein führender Kapitalgeber und Innovator für nachhaltiges Wachstum, die Summiteer, die Beteiligungsgesellschaft von Serienunternehmer und E-Mobility Pionier Sven Schulz sowie die GLS-Bank. RECUP setzt bei der Finanzierung des Mehrwegsystems damit bewusst weiter […]

Weiterlesen

RECUP/REBOWL erhält den European Reusable Award 2021

Das Münchner Unternehmen RECUP hat den European Reusable Award für den Aufbau eines flächendeckenden Mehrweg-Pfandnetzes in Deutschland erhalten. Im Rahmen der 8. European REUSE Conference wurde RECUP/REBOWL als innovative und effiziente Mehrweglösung ausgezeichnet, die im Sinne der Kreislaufwirtschaft Mehrweg als gesellschaftlichen Standard etabliert. Verliehen wird der Award von der Deutschen Umwelthilfe (DUH), dem Europäischen Verband der Getränkefachgroßhändler (CEGROBB), dem Verband Privater Brauereien Deutschland und der Reloop-Plattform. Auf der European REUSE Conference werden branchenübergreifende Mehrweg-Lösungen vorgestellt, im Sinne eines nachhaltigen und effektiven Wirtschaftens diskutiert und außergewöhnliche Anstrengungen bei der Implementierung umweltfreundlicher Lösungen gewürdigt. Bei der 8. European REUSE Conference wurde das Mehrweg-Pfandsystem von RECUP nun mit dem European Reusable Award ausgezeichnet. Das Unternehmen hat seit 2016 systematisch ein flächendeckendes und deutschlandweites […]

Weiterlesen

Das marktführende Pfandsystem für To-go ist bereit Mehrweg zum neuen Standard zu machen

Mit bereits über 7.500 Aus- und Rückgabestellen deutschlandweit, zeigt das RECUP/REBOWL-Pfandsystem, wie einfach und nutzerfreundlich sich Mehrweg als neuer Standard im To-go-Bereich umsetzen lässt. Gemeinsam mit tausenden von Gastronomiepartner:innen bietet das System die unkomplizierte Antwort auf die heute vom Bundestag beschlossene Mehrwegpflicht in der Gastronomie. Nach dem Bundeskabinett hat heute auch der Bundestag der Novelle zur Änderung des Verpackungsgesetzes von Bundesumweltministerin Svenja Schulze zugestimmt. Demnach sind ab 2023 Restaurants, Cafés und Bistros verpflichtet, ihrer Kundschaft das Getränk-to-go oder das Take-away-Gericht in einem wiederverwendbaren Mehrwegbehältnis als Alternative zu Einwegverpackungen anzubieten. Eine Ausnahme gilt dabei für Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis 80 Quadratmetern und maximal fünf Mitarbeitenden. Das Ziel von Bundesumweltministerin Svenja Schulze ist es, Mehrweg zum neuen Standard zu machen. Mehrwegsystem […]

Weiterlesen