„ZDFzoom“ über den „Irrsinn mit der Milch“

Milch ist so billig wie nie. Dank moderner Agrartechnik und leistungsstarker „Turbokühe“ können deutsche Landwirte viel mehr Milch produzieren, als hierzulande verbraucht wird. Doch was passiert mit dem Überschuss? „ZDFzoom“ beleuchtet am Mittwoch, 25. Januar 2017 um 22.45 Uhr den „Irrsinn mit der Milch – global, billig, ruinös“. Deutsche Agrarpolitiker haben die Milchbauern immer wieder ermuntert, weltweit neue Märkte zu erschließen. Auch gegen den Preisverfall schien es ein probates Heilmittel zu geben: Die EU kauft im Rahmen der so genannten Marktintervention in großen Mengen Milchpulver auf und lagert es ein. Die Interventionsmenge wurde im Jahr 2016 auf 350 000 Tonnen erhöht – Milch, für die es in Europa keine Abnehmer gibt, aber in Afrika: Die Nachfrage nach Milchprodukten ist dort in […]

Weiterlesen