zweite Geschichte der „stories Pop-up Kitchen“ spielt im Palais Prinz Carl

Ein großer roter Mund ziert von jetzt an die historische Fassade: Nach der Premiere im Bahnbetriebswerk Heidelberg ist das temporäre Restaurant „stories Pop-up Kitchen“ ab sofort bis Mai in den Spiegelsaal des Palais Prinz Carl in der Heidelberger Altstadt gezogen. Auch die zweite Station verfolgt das Motto „nichts ist wie es scheint“ und so verspricht Swen Schmidt, der mit drei weiteren Geschäftsführern Erfinder des stories ist und auch das Neo betreibt, „wieder ein kulinarisches Erlebnis.“ Der Spiegelsaal – die gute Stube Heidelbergs – ist nicht wiederzuerkennen und entführt in eine fiktive Welt. Anlässlich der Eröffnung am 8. Februar sagte Bürgermeister Wolfgang Erichson: „Fast alle Heidelberger kennen den schönen Spiegelsaal, vor allem die Brautpaare, aber mit diesem Konzept können die Heidelberger […]

Weiterlesen