Märker Fine Food: „Typisch Bayern“ – das Bayerische Dressing

Aus norddeutscher Sicht liegt Bayern sehr weit im Süden und doch schätzen die Menschen die bayerische Küche sehr. Ein Besuch in München, Augsburg und Co. lohnt sich allemal. Die kulinarischen Klassiker lassen sich aber auch anderswo als Highlights im Küchenplan umsetzen – beispielsweise als Themenwoche zur Oktoberfestzeit. Das Weißwurst-Zuzeln gehört dann genau so dazu, wie der Genuss von knusprigem Schweinsbraten. Zu den deftigen Speisen passt ein frisch zubereiteter Salat mit einem gut abgeschmeckten Dressing. Das i-Tüpfelchen sowohl auf knackigem Grün als auch zum Wurstsalat ist das Bayerische Dressing von Märker Fine Food. Körniger Senf als Basis Die Basis für das Bayerische Dressing ist ein kräftiger, körniger Senf, der in der süddeutschen Küche einfach nicht fehlen darf. Das klare Dressing überzeugt […]

Weiterlesen

Teriyaki Sauce von Märker Fine Food – Marinieren im Japan-Style

Teriyaki beschreibt die Zubereitung von Fisch, Fleisch und Gemüse nach japanischer Art, wobei die Speisen erst mit der typischen Teriyaki-Sauce mariniert und anschließend gebraten, geschmort oder gegrillt werden. Märker Fine Food nimmt den Klassiker der japanischen Küche nun mit ins Sortiment auf. Teriyaki Sauce – Vollmundiger Umami-Geschmack Thomas Fleischer vom Märker-Gourmetteam empfiehlt die Teriyaki Sauce vor allem zum Marinieren. Frisches Lachsfilet legt er für eine Stunde in einer Mischung aus der neuen Teriyaki Sauce, Zitronenzeste, Ingwer und Chili ein. „Anschließend wird der Fisch erst auf der Hautseite und danach noch einmal kurz auf der Unterseite heißt angebraten. Dazu passen blanchierte Kaiserschoten, garniert wird mit Frühlingszwiebeln und geröstetem Sesam“, sagt Thomas Fleischer. „Mit der Teriyaki Sauce, die selbstverständlich ohne Konservierungsmittel und […]

Weiterlesen

Unverzichtbar zur heißen Kartoffel – Sour Cream von Märker Fine Food

Vor allem für die erstklassige Sour Cream ist Märker Fine Food bei den Profis der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung bekannt. Hergestellt nach eigener Rezeptur aus Speisequark, ausgewählten Kräutern und feinen Gewürzen passt der Dip am besten zu heißen Backkartoffeln und feinem Ofengemüse. Apropos Gemüse: Gerade alte Sorten sind derzeit gefragt wie nie. Das erhöht nicht nur die Geschmacksvielfalt, sondern sorgt auch für mehr Diversität am Markt. Einheitsbrei und bis zur Perfektion gezüchtetes Gemüse wollen heute nur noch wenige, denn Individualität ist auch bei Kartoffel, Möhre und Beete an der Tagesordnung. Gastronomen entdecken neue Gemüsevielfalt Mit der Wahl für den Blauen Schweden, Roten Meier und Gezahnten Bührer Keel sorgen Gastronomen für frischen Wind in der Küche und noch mehr Kreativität auf der […]

Weiterlesen

Inspiration zur Spargelsaison von Märker Fine Food

Bei Märker Fine Food wird die Sauce Hollandaise nach dem klassischen französischen Vorbild der hellen, aufgeschlagenen Buttersauce mit echter Markenbutter, Weißwein und frischer Zitrone hergestellt. Mit seinem Saucenklassiker stellt das Unternehmen eine zuverlässige Alternative zur selbstgemachten Hollandaise zur Verfügung. Der Küchenchef kann sich immer auf die Qualität und den hervorragenden Geschmack der Sauce Hollandaise verlassen. Die Sauce Hollandaise von Märker Fine Food ist zum sofortigen Einsatz geeignet, dabei standsicher und bain-marie-stabil. „Sie ist außerdem bestens zum Gratinieren geeignet“, erläutert Andrea Käding, Geschäftsführerin bei Märker Fine Food. Spargel modern interpretiert Als Begleiterin zum Spargel oder Gemüse ist die Sauce Hollandaise klassischerweise auf dem Teller zu finden. Zu Fischgerichten ist sie mittlerweile Standard und wird immer öfter auch zu hellem Fleisch gereicht. […]

Weiterlesen

Internorga 2018: Ein Heimspiel für Märker Fine Food

Bekannt ist Märker Fine Food bei fast allen Profis für die Sour Cream und die typisch nordische Rote Grütze. Das Sortiment umfasst ebenfalls klassische Saucen und frische Dressings, die wie hausgemacht schmecken und sich durch ihre gleichbleibende Qualität mit Verlässlichkeit im Küchenalltag auszeichnen. Sie sind so entwickelt, dass der Koch sie jederzeit anwenden kann – pur oder abgewandelt ganz nach seinem Gusto. „Unsere Produkte kommen selbstverständlich ohne Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker aus – eben typisch Märker Fine Food“, sagt Andrea Käding, Geschäftsführerin bei Märker Fine Food. Das Unternehmen stellt dieses Jahr auf der Internorga ein erweitertes Saucen-Sortiment in den Fokus. Ein weiterer Schwerpunkt wird die große Dressing-Vielfalt sein. Neu: Komplette Saucen-Vielfalt im praktischen Standbodenbeutel – für leichteres Handling und weniger Müllvolumen […]

Weiterlesen