Fahrradkuriere flächendeckend um Lohn geprellt

In sieben Städten beteiligten sich am 1. Dezember 2018 Kuriere von foodora an einer europaweiten Protestaktion. Die von Fahrradkurieren gegründete Kampagne „Liefern am Limit“ koordinierte gemeinsam mit der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Aktionen in Köln, München, Stuttgart, Augsburg, Nürnberg, Hamburg und Berlin. Sie fordern von foodora ein Ende zahlreicher Gesetzesbrüche. Wiederholt kam es zu gravierenden Pannen bei der Lohnzahlung. „Es darf nicht sein, dass foodora in Deutschland Lohnprellerei zum Geschäftsmodell erklärt: Immer wieder kommt es bei der Auszahlung der Löhne zu unzähligen Pannen. Das Prozedere ist immer wieder gleich: Es folgen Floskeln und irgendwo dazwischen das Wort ‚Entschuldigung‘, mit dem abschließenden Versprechen, den fehlenden Lohn im nächsten Monat nachzuzahlen. Dazu eine kurzfristige Abschlagszahlung, die im besten Fall fürdie Miete reicht“, so […]

Weiterlesen