Veltins trotzt Sommerkapriolen mit zweitstärkstem Brauereiausstoß

Nach dem Ausbleiben eines erneuten Jahrhundertsommers hat die Brauerei C. & A. Veltins, Meschede-Grevenstein, erwartungsgemäß leicht an Menge eingebüßt, aber dennoch mit dem zweitstärksten Halbjahresausstoß der Geschichte an die erfreuliche Dynamik der letzten Jahre angeknüpft. Der Ausstoß von 1,57 Mio. hl gab lediglich um 2,1% nach, während die Marke Grevensteiner das rasante Wachstum um 16,0% unverändert fortsetzte. Vor allem die Monate Mai und Juni machten den Brauereien deutschlandweit zu schaffen, weil sie nicht annähernd die Absatzkraft des hochsommerlichen Vorjahres entwickelten. „Wir sind absolut zufrieden und bewegen uns damit erneut über dem Marktniveau“, bilanzierte Veltins-Generalbevollmächtigter Michael Huber die erste Jahreshälfte. Veltins setzt Investitionskraft in Gastronomie unvermindert fort Nach dem Ausnahmejahr 2018 habe man dennoch den Rückenwind mitnehmen können und sei in […]

Weiterlesen