Der Wahnsinn mit dem Weizen

Ein Viertel der deutschen Weizenexporte ging 2016 nach Afrika – auf den ersten Blick ein Beitrag gegen Hunger und Not. Doch Recherchen von „ZDFzoom“ ergeben ein anderes Bild: Die Lieferungen machen einheimischen Produkten Konkurrenz und torpedieren Entwicklungshilfe. In „Der Wahnsinn mit dem Weizen – Die Folgen unserer Agrarpolitik“ beleuchtet „ZDFzoom“ am Mittwoch, 28. Februar 2018, um 22.45 Uhr im ZDF, wie die EU in Afrika Projekte finanziert, die nicht in Gang kommen, weil die Bauern mit ihren heimischen Erzeugnissen keine Chance gegen den billigen europäischen Weizen haben. „ZDFzoom“ über Folgen der Agrarpolitik In der senegalesischen Hauptstadt Dakar entdeckt „ZDFzoom“-Reporterin Katarina Schickling in den Bäckereien fast ausschließlich Produkte aus Importweizen, wie zum Beispiel Baguette. Dabei war Brot aus Weizenmehl in Afrika […]

Weiterlesen