Nach foodwatch-Abmahnung – Rewe muss Angaben im Online-Shop korrigieren

Nach einer Abmahnung durch foodwatch hat der Lebensmittelhändler Rewe fehlende Pflichtangaben in seinem Online-Shop nachgetragen. Die Verbraucherorganisation hatte kritisiert, dass Rewe verschiedene Produkte seiner Eigenmarken „ja!“, „Feine Welt“ und „Beste Wahl“ ohne Nährwertinformationen bewarb – ein klarer Verstoß gegen die europäische Lebensmittel-Informationsverordnung. Das Unternehmen gab daraufhin eine Unterlassungserklärung ab und ergänzte bei den noch angebotenen Produkten Angaben zum Kalorien-, Fett- oder Zuckergehalt. „Wir haben diesen Vorwurf recherchiert und mussten feststellen, dass dieser zu Recht ergeht“, heißt es in dem Schreiben aus der Rechtsabteilung der Rewe-Gruppe an foodwatch. REWE gibt Unterlassungserklärung ab „Internetsupermärkte sind auf dem Vormarsch. Aber auch online muss sichergestellt sein, dass Verbraucherinnen und Verbraucher die Zucker- oder Fettgehalte von Lebensmitteln erkennen können. Ohne Nährwertangaben ist dies nicht möglich“, […]

Weiterlesen