INTERNORGA Zukunftspreis 2019: Bewerbungsstart für Award in drei Kategorien

INTERNORGA Zukunftspreis 2019 - Hamburg Messe und Congress (c) - Stephan Wallocha

Die Anforderungen und Bedürfnisse in der Gastronomie und Hotellerie sind groß und vielfältig. Um am Puls der Zeit zu bleiben, erfordert es den steten Blick über den Tellerrand. Die Unternehmen, die zukunftsgerichtet denken, wirtschaften, produzieren und nachhaltige Lösungen im und für den Außer-Haus-Markt bieten, machen den Unterschied in der Branche – sie haben zum neunten Mal die Chance, sich für den INTERNORGA Zukunftspreis zu bewerben. 2019 wird der renommierte und international anerkannte Preis in drei Kategorien im Rahmen der INTERNORGA verliehen. Die Bewerbungsphase ist gestartet. Bis zum 15. Januar 2019 können sowohl Bewerbungen direkt als auch über Empfehlungen unter www.internorga.com/zukunftspreis eingereicht werden.

Neue Wege gehen, Perspektiven eröffnen, nachhaltige Lösungen präsentieren und damit Impulse für die Branche setzen – mit dem INTERNORGA Zukunftspreis zeichnet die Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt innovative Produkte, Technologien und Strategien aus, die auf Zukunftsfähigkeit setzen. Gleich drei Unternehmen haben die Chance, den Award abzuräumen. Für die Kategorie‚ Trendsetter Unternehmen – Gastronomie & Hotellerie‘ können sich Unternehmen entweder selbst bewerben oder dafür nominiert werden. Hier werden Unternehmen aus Hotellerie, Gastronomie, Catering oder Gemeinschaftsgastronomie ausgezeichnet, die unternehmerisches Handeln und zukunftsorientiertes Wirtschaften vereinen und so die Trends von morgen setzen.

Zweiweitere Rubriken stehen ausschließlich für Aussteller der INTERNORGA zurBewerbung offen. Für den Bereich ‚Trendsetter Produkt – Nahrungsmittel &Getränke‘ wird ein innovatives Produkt prämiert, das sich etwa durchgesunde und biologisch wertvolle Rohstoffe, eine hohe Qualität in Verarbeitungund Geschmack oder faire Produktionsbedingungen und Wiederverwertungauszeichnet. Die Kategorie ‚Trendsetter Produkt – Technik & Ausstattung‘ würdigt intelligente Lösungen für den Außer-Haus-Markt, die durch Effizienzund Sparsamkeit im Einsatz sowie in der Nutzung von Energie und Materialienüberzeugen, eine lange Produktlebensdauer vorweisen sowie update- undreparaturfähig sind. Zu dieser Kategorie zählen zudem digitale Lösungen, dieArbeitsprozesse und Anwendungen optimieren und neue Impulse setzen.

INTERNORGA Zukunftspreis Gewinner 2018 auf Erfolgskurs

2018hat es der Gewinner Rieber GmbH vorgemacht. Max Maier jun., CEO CHECK Servicesresümiert: „Wir sind stolz, Gewinner des begehrten INTERNORGA Zukunftspreises2018 zu sein. Unsere herstellerübergreifende Plattform CHECK CLOUD überzeugtmit dem praxisrelevanten digitalen System nicht nur unsere Kunden, sondern auchdie Jury und konnte sich gegen eine Vielzahl an Wettbewerbern in der Kategorie‚Trendsetter-Produkt – Technik und Ausstattung‘ durchsetzen. Die Auszeichnungintensiviert unsere Anerkennung, um unsere strategische Positionierung auf demMarkt bei Geräteherstellern, Kunden und Planern weiter auszubauen und bestätigtobjektiv das herausragende Interesse in der gesamten Food-Branche.“

Hochkarätig besetzte Jury

Diefünfköpfige Fachjury des INTERNORGA Zukunftspreises setzt auf renommierteVertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft, sie entscheidet überdie drei Gewinner des INTERNORGA Zukunftspreises 2019. Dr. J. Daniel Dahm istVorsitzender der Jury und international renommierter Experte für Nachhaltigkeitsowie u. a. Vize Direktor des European Centre for Sustainability ResearchECS der Zeppelin Universität. Am Tisch sitzen außerdem folgende Experten: Mag.Hanni Rützler, eine der führenden Trendforscherinnen im Food-Bereich; Dipl.Ing. Carl-Otto Gensch, Experte im Bereich Nachhaltigkeitsbewertung vonTechnologien und Unternehmensstrategien am Öko-Institut Freiburg; Rainer Roehl,Fachmann für Bio-Zertifizierung von Großküchen und Restaurants sowieGeschäftsführer des Beratungsunternehmens a’verdis und Bernd Aufderheide,Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH.

Bewerbungen und Empfehlungen bis 15.01.2019

Bis zum 15. Januar 2019 können sich Unternehmen für den INTERNORGA Zukunftspreis bewerben oder über Empfehlungen von Dritten teilnehmen. Aus allen Einreichungen wählt die unabhängige Expertenjury drei Finalisten für jede Kategorie aus. Die Gewinner der jeweiligen Kategorie erhalten die renommierte Auszeichnung am 14. März 2019 im Rahmen einer festlichen Eröffnungsgala am Vorabend der INTERNORGA in Hamburg.

Bewerbungsformular und weitere Informationen unter: www.internorga.com/zukunftspreis

Quelle: Pressemitteilung der INTERNORGA

Artikelbild: © Hamburg Messe und Congress / Stephan Wallocha