Ein Meisterwerk am Tisch von Tim Raue

Besteckkollektion CARLTON von HEPP glänzt mit Haptik, Handhabung und 
Design

HEPP - Ein Meisterwerk am Tisch von Tim Raue

„Der Rahmen ist urban, die Menschen sind authentisch und das, was auf den Tellern und in den Gläsern serviert wird, ist von höchster Güte. Besonders relevant: Wir sind von ganzem Herzen Gastgeber, mit Ecken und Kanten.“ – Nach diesem Credo empfängt Tim Raue gemeinsam mit Geschäftspartnerin Marie-Anne Wild seit 2010 Gäste in ihrem Restaurant mitten in Berlin. Seitdem hat das Restaurant zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter zwei Michelin Sterne und Platz 40 auf der Liste der „World’s 50 Best Restaurants 2023“. Grund dafür ist die asiatisch inspirierte Küche, die es so kein zweites Mal gibt – und die stetige Weiterentwicklung auf höchstem kulinarischem Niveau. So bietet das Restaurant seit Mitte 2023 auch ein Berlin-Menü als Hommage an die Heimatstadt der beiden Gastronomen an. Die Vielfalt an Geschmäckern, Texturen und Aromen sorgt stets für komplexe Gaumenfreuden, die am gedeckten Tisch in einem lebendigen Setting aus hochwertigen Materialien präsentiert werden: angefangen bei Elementen aus Holz und Leinen über farbiges Porzellan bis hin zu versilbertem Besteck. Letzteres stammt aus dem Hause HEPP, mit dem Raue und Wild eine jahrzehntelange Partnerschaft verbinden. Bereits Ende der 90er-Jahre begeisterte sich das Duo für die Kollektion CARLTON: „Die angenehmen Rundungen schmiegen sich perfekt in die Hand, die klare Formgebung passt zu unserem Verständnis von Design und die Serie beinhaltet sämtliche für uns relevanten Besteckteile“.

Tim Raue – Perfektion bis ins kleinste Detail

Tim Raue von ganzem Herzen Gastgeber

Tim Raue stellt nicht nur bei seinen Gerichten, sondern auch beim Tischarrangement einen besonders hohen Anspruch an Qualität: „Für mich hat Tischkultur etwas mit Wertigkeit zu tun. Wir beherbergen Gäste, die auf ein Dinner hinfiebern, sparen oder von weit her anreisen. Ich möchte, dass sie beim Anblick des gedeckten Tisches Vorfreude empfinden.“ Dabei sei die Gestaltung aber nur ein wichtiges Kriterium, viel entscheidender seien Haptik und Handhabung, wie Raue erklärt: „Wir waren zu Beginn unserer Karriere in über 100 Top-Restaurants und durften teilweise mit absurdem Besteck essen: seien es Löffel und Gabeln, die so dünn wie Chopsticks waren, Bestecke mit irrwitzigen Windungen oder monströse Messer. Deshalb hielten wir nach einer Serie Ausschau, die durch Funktionalität besticht, hervorragend in der Hand liegt und das Design des Restaurants unterstreicht.“

Fündig wurden Raue und Wild bei der Linie CARLTON von HEPP, die sich mit schwungvollen Linien als zeitgemäße Interpretation der klassischen Form früherer Epochen präsentiert. „Die angenehmen Rundungen von CARLTON lassen die Besteckteile wie selbstverständlich in die Hand gleiten und dort fühlen sie sich nahezu schwerelos an“, so Raue. Darüber hinaus entspricht der Umfang der Kollektion den Ansprüchen eines erstklassigen Restaurants auf ganzer Linie: vom essenziellen Menübesteck über Gourmet- und Saucenlöffel bis hin zu Fischbesteck und Austerngabel hält die 34-teilige Kollektion sämtliche Teile bereit. „Die Marke HEPP verfolgt stets den Anspruch, höchste Qualität auf den Tisch zu bringen, die Gastronomen über viele Dekaden hinweg begleitet. Unsere langjährige Zusammenarbeit mit Tim Raue ist ein lebendes Beispiel dieser Philosophie. Darüber hinaus erfüllt es uns mit Stolz, dass die Besteckserie CARLTON die unverkennbaren kulinarischen Werke von Tim Raue unterstreicht“, so Carsten Kulcke, General Manager ProHeq GmbH.

Quelle: Pressemitteilung der proHeq GmbH

Artikelbilder: Nils Hasenau