Valentinstag: Warum eigentlich?

ValentinstagAm 14. Februar ist es wieder soweit: Der Valentinstag wird gefeiert, der Tag der Liebenden! Aber woher kommt dieser Brauch eigentlich?

Der Valentinstag wir heute meist auf Valentin von Terni zurückgeführt, einen Bischof, der im dritten Jahrhundert nach Christus in Italien lebte und als Märtyrer starb. Der Überlieferung nach traute er mehrere Brautpaare, unter denen auch Soldaten waren, die nach dem damaligen Gesetz eigentlich unverheiratet bleiben mussten. Valentin von Terni soll den Paaren dabei auch Blumen geschenkt haben und es hieß, dass die von ihm geschlossenen Ehen unter einem guten Stern stünden.

Über Amerika nach Deutschland

Das Brauchtum des Valentinstages beruht auf dem Gedicht „Parlament der Vögel“ des englischen Schriftstellers Geoffrey Chaucer, das angeblich zu einer Valentinsfeier am Hof König Richards II. zum ersten mal vorgetragen wurde. Das Gedicht erzählt, wie sich Vögel um die Göttin Natur versammeln, um einen Partner zu finden.

Aus England gelangte der Valentinstag mit den Auswanderern nach Amerika, von wo er nach dem zweiten Weltkrieg zusammen mit den US-Soldaten dann auch nach Deutschland kam. Der erste Valentinsball fand 1950 in Nürnberg statt. Allgemein bekannt wurde der Valentinstag allerdings erst durch die verstärkte Werbung von Blumenhändlern und Süßwaren-Herstellern.

(Quelle: Wikipedia)

Inzwischen viel Kommerz am Valentinstag

Hier sieht man bereits das, was heute den Valentinstag zu einem großen Teil ausmacht. Viele Geschäftsbereiche nutzen den Tag, um mit besonderen Angeboten Kunden zu gewinnen oder ihren Absatz zu vergrößern. Besonders beliebt zum Valentinstag sind Blumengeschenke oder Pralinen.

Aber auch die Gastronomie hat den 14. Februar längst für sich entdeckt, bietet er doch auch für Restaurants etliche Möglichkeiten. So bieten viele Gastronomen spezielle Candle-Light-Dinner oder Valentinstags-Menüs an, denn was gibt es schöneres am Tag der Liebenden, als ein romantisches Essen zu zweit und bei Kerzenschein?

Im Blog der Webseite pos-sector.de gibt es sogar einen ausführlichen Artikel zum Thema „Gastronomie Marketing – Valentinstag Ideen für Gastronomen“. Hier finden Restaurantbesitzer zahlreiche Ideen, wie sie den Valentinstag zu Marketing-Zwecken für ihren Betrieb nutzen können.

Auf Grund der oft massiven Werbung zum 14. Februar hört man daher auch immer öfter die Aussage: „Das ist doch alles nur noch Kommerz! Ich brauche keinen speziellen Tag, um meinem Partner zu sagen, dass ich ihn liebe.“ Diese Einstellung kann man durchaus nachvollziehen, aber trotzdem erfreut sich der Valentinstag nach wie vor großer Beliebtheit und sorgt jedes Jahr für klingelnde Kassen.

Welche Meinung vertretet Ihr zum Valentinstag? Alles nur Kommerz oder seid ihr noch auf der Suche nach einer tollen Idee für den 14. Februar? Falls ja, schaut euch doch einmal die Angebote unseres Partners mydays an oder werft einen Blick in den Onlineshop von Wilp-Floristik aus Gelsenkirchen:

Zu den Valentinstag-Angeboten von mydays…

Zum Onlineshop wilp24.com…

Artikelbild unter CC-Lizenz von Mirko Waltermann

(Visited 54 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.