Street Food Convention 2016: Fortsetzung der erfolgreichen Auftaktveranstaltung

SFC - Street Food Convention

Foodtrucks etablieren sich in Deutschland zunehmend als attraktive Alternative zum Lieferservice mit Pizza oder chinesischem Fastfood. Rund 600 solcher Trucks parken bundesweit täglich vor Firmentoren und Bürogebäuden. Dort versorgen sie Angestellte mit frischem Essen versorgen. Das ist gegenüber 2015 nahezu eine Verdoppelung, so die NürnbergMesse, die vom 10. bis 11. November die SFC Street Food Convention ausrichtet. Die SFC – erste B2B-Veranstaltung rund ums Street Food Business – ist Wegbereiter für Einsteiger und Unternehmer sowie Inspiration für bereits aktive Food Trucker, Catering- oder Eventmanager und für Veranstalter. Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr geht die SFC Street Food Convention in diesem Jahr mit einem vergrößerten Angebot und neuem Standort (Halle 10) an den Start.

street-food-convention-klaus-p-wuenschKlaus P. Wünsch (Bild rechts), Initiator und ideeller Träger der SFC, kennt die Branche wie seine Westentasche. Er weiß auch um den Erfolg: „Mittlerweile ist aus der noch relativ jungen Szene eine wirklich spannende Branche geworden. Das Business mit den Foodtrucks sowie Street Food allgemein boomt und die Szene wächst sehr schnell. “Auch im Fernsehen ist das Thema angekommen: Die „Karawane der Köche“ (kürzlich im TV zu sehen) machte sogar Stopp in Nürnberg, dem „Home of Foodtrucks“. Auf der SFC 2016 dürfen die Gewinner der Serie mit Tim Mälzer und Roland Trettl natürlich nicht fehlen. Und somit werden Eddielicious aus Berlin mit ihrem eigenen Foodtruck in Nürnberg zu Gast sein.

Komplette Street Food Community präsentiert sich in Nürnberg

Wer sich mit einem Foodtruck selbstständig machen will, findet bei den mehr als 60 Ausstellern alles, was benötigt wird, um das eigene Konzept auf die Straße zu bringen: vom schicken Foodtruck, passenden Zubehör, Zulieferer-Bedarf bis hin zur Versicherung. Erzeuger, Lieferanten und Händler von Lebensmitteln, Getränken oder Non-Food, Fahrzeughersteller, -importeure und -umbauer stehen auch als Experten und Berater zur Verfügung. In unterschiedlichen Areas wie zum Beispiel dem Food Market, dem General Store, der Service Station oder der City Hall trifft sich die gesamte Street Food Community zum regen Austausch. Auf dem Street Food Market vor dem Eingang Mitte am ersten Messetag ab 17:30 Uhr können die Besucher zudem Köstliches aus diversen Trucks probieren. Vom leckeren Burger bis hin zu exotischen Nudeln gibt es hier viel zu entdecken. Der Eintritt zum Street Food Market ist frei.

Street Food Convention Programm: Gemeinsam wachsen ist keine Seltenheit

Street Food Convention - CakepopsVielfältige Workshops und Vorträge sowie Podiumsdiskussionen geben die Möglichkeit, sich miteinander auszutauschen. Außerdem wird über Entwicklungsmöglichkeiten diskutiert. Klaus P. Wünsch: „Wir vernetzen uns in alle Richtungen, um gemeinsam zu wachsen, und sprechen über neue Trends, die selbst oder vielleicht gerade in einem solch jungen Gastrobereich beinahe täglich auftauchen.“ Die Workshops stellen verschiedene Themen in den Fokus. Zum Beispiel gibt es einen „SFC Street Food Starter Workshop“ mit der Referentin Stefanie Rothenhöfer. Des Weiteren werden rechtliche Fragen für Veranstalter von Foodevents geklärt. Zusätzlich gibt es Tipps speziell für Mamis mit eigenem Foodtruck. Auch allgemeine Informationen zur Selbstständigkeit in diesem Bereich sind in Nürnberg zu finden.

Neu in diesem Jahr ist das von nun an jährlich stattfindende Gipfeltreffen der deutschen Foodtrucker. Erstmals treffen sie sich zum SFC Foodtrucks Deutschland Summit am 10. November im Rahmen der SFC Street Food Convention.

Vorhang auf: umfangreiches Bühnenprogramm und neue Sonderfläche

Auch in diesem Jahr führt Moderatorin Stefanie Schmidts durch das Bühnenprogramm auf der Main Stage, das an beiden Messetagen auf die Besucher wartet. Hier erfahren die Zuschauer Interessantes über die Street Food Szene im Ausland sowie News aus der Branche. Außerdem können sie zum Thema „Food Festivals – Hype oder bleib?“ mitdiskutieren. Spannend ist auch der Live-Cooking-Truck mit Koch Dominik Drechsler vom Guerilla Gröstl Foodtruck aus Nürnberg. Ein Live-Umbau-Truck mit Vollverklebung zeigt, wie ein Truck in zwei Tagen voll gewrapt wird. Und wer wissen will, was man sonst noch so alles mit einem Truck machen kann, sollte die Sonderfläche der SFC besuchen – hier werden Trucks zum Beispiel als Hairstyling-Truck oder als mobiler Barber vorgestellt.

Quelle: Presseinformation der SFC Street Food Convention

Artikelbilder aus dem Pressematerial der SFC Street Food Convention

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.