INTERNORGA „Next Chef Award“ startet 2016

INTERNORGA Logo

Die INTERNORGA, Plattform für Innovationen, Trends und Talente des Außer-Haus-Marktes, setzt sich verstärkt für die Nachwuchsförderung in der Gastronomie ein. Mit dem Next Chef Award initiiert die internationale Leitmesse gemeinsam mit Star-Koch Johann Lafer einen großen innovativen Kochwettbewerb, bei dem junge Koch-Talente ihr handwerkliches Geschick und Können vor fachkundiger Jury beweisen. Ab 2016 soll der Kochwettbewerb ein fester Bestandteil des Messe-Programms sein und wird erstmals vom 12. bis 14. März 2016 live auf der INTERNORGA ausgetragen.

INTERNORGA engagiert sich mit Johann Lafer für den Gastronomie-Nachwuchs

INTERNORGA - Johann Lafer

Foto: INTERNORGA/Guido Karp

„Als Partner der Branche sehen wir eine dringende Notwendigkeit zu handeln: Die Zahl junger Menschen, die eine Ausbildung zum Koch anstreben, hat sich seit 2007 halbiert“, sagt Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin bei der Hamburg Messe und Congress GmbH. „Mit dem Next Chef Award möchten wir auf die Attraktivität des Kochberufs aufmerksam machen und den Jungköchen die verdiente Anerkennung zukommen lassen. Wir geben ihnen die große Chance, sich vor einem breiten Fachpublikum und einer hochkarätigen Jury in Szene zu setzen und durchzustarten.“

Auch TV-Star Johann Lafer (Bild rechts) engagiert sich seit jeher für den Nachwuchs in der Gastronomie und ist von der Idee, Kochtalente im Rahmen der INTERNORGA zu fördern, begeistert. „Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit“, so Johann Lafer. „Wir müssen uns für den Nachwuchs einsetzen. Mit diesem innovativen Wettbewerb kann der Gewinner den entscheidenden Meilenstein für seine gastronomische Karriere legen. Ich freue mich schon jetzt auf die Kreationen der Kandidaten und bin gespannt, wer sich in die Herzen der Jury kochen wird.“

Erster Preis: Eigenes Kochbuch beim TEUBNER Verlag

Der INTERNORGA Next Chef Award richtet sich an alle Nachwuchsköche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – egal ob sie aus einem Restaurant, der System- oder Hotel-Gastronomie, aus dem Catering oder einem Betriebsrestaurant kommen. Die einzige Vorraussetzung: Die Kandidaten dürfen nicht älter als 26 Jahre sein und müssen eine abgeschlossene Kochausbildung vorweisen, denn der Wettbewerb stellt das Handwerk in den Vordergrund. Die Bewerbungsphase läuft bereist und geht noch bis zum 15. Dezember 2015. Talente können sich über www.internorga.com/nextchef für die Teilnahme bewerben und bekommen dann vielleicht die Chance auf einen phänomenalen ersten Preis: Der Sieger erhält ein eigenes Kochbuch beim TEUBNER Verlag.

Nach dem offiziellen Bewerbungsende wählt die Jury unter allen Bewerbungen 18 Kandidaten aus. Vom 12. bis 14. März 2016 treten dann täglich jeweils sechs Teilnehmer live auf der INTERNORGA gegeneinander an. Die Kandidaten erhalten vier identische Zutaten, aus denen sie innerhalb von 60 Minuten ein innovatives Hauptgericht zaubern müssen. Jeder Tag bringt zwei Tagessieger hervor, die sich im großen Finale am 14. März messen.

Für die Endausscheidung hält die INTERNORGA dann eine besondere Herausforderung bereit: Ein Jury-Mitglied kreiert ein anspruchsvolles sowie außergewöhnliches Gericht und serviert es den sechs Finalisten. Ganz ohne Rezept oder Angabe der Zutaten, nur anhand des optischen Eindrucks und ihres Geschmackssinns, müssen die Teilnehmer das Gericht nachkochen.

Über das fachliche Können der Kandidaten entscheidet eine fünfköpfige Jury. Star-Koch Johann Lafer moderiert das spannende Geschehen der Live-Challenges sowie des Finales und schaut in die Töpfe der Kandidaten.

Mit dem Wettbewerb Next Chef Award dürfen sich die Fachbesucher der INTERNORGA auf ein neues Highlight der internationalen Leitmesse freuen. Die INTERNORGA feiert vom 11. bis 16. März ihren 90. Geburtstag – neben vielen spannenden Überraschungen sind auch die beliebtesten Highlights der letzten Jahre mit dabei.

Quelle: Pressemitteilung der INTERNORGA

Artikelbild aus dem Pressematerial der INTERNORGA

(Visited 68 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.