„Essen… verwöhnt“: 17. Auflage der „Königin der Gourmetmeilen“

artikelbild Essen... verwöhnt

Im Bild v.l.n.r. Yavuz Cagritekin, Inhaber des „La Turka“, Rainer Bierwirth, Vorsitzender Essen Geniessen und Agid Hussein, Koch des „La Turka“

Bei der 17. Auflage von „Essen… verwöhnt“ auf der Kettwiger Straße in Essen servieren wieder einmal 23 renommierte Restaurants mehr als 100 kulinarische Köstlichkeiten zu Probierpreisen von maximal 10 Euro. Fünf Küchenchefs, darunter Eric Werner vom Zwei-Sterne-Restaurant Résidence und TV-Koch Nelson Müller von der „Schote“ (ein Michelin-Stern), haben sich zudem exquisite Gourmetgerichte ausgedacht. Zusätzlich zu diesen Gaumenfreuden gibt es natürlich auch ausgewählte Weine, Bier und viele andere Getränke sowie ein musikalisches Rahmenprogramm.

17. Auflage von „Essen… verwöhnt“ auf der Kettwiger Straße

„Essen… verwöhnt“ setzt dabei auch in diesem Jahr auf Altbewährtes. Was wäre die „Königin der Gourmetmeilen“ schließlich ohne die legendären Spinatbällchen vom „Brenner“ oder die Gnocchi in Trüffelsauce vom „La Grappa“? Auch das Lammgulasch vom „Sengelmannshof“ darf ebensowenig fehlen, wie der Erdbeermeter vom „Sheraton Hotel“, der für viele Besucher traditionell der süße Abschluss ihres kulinarischen Ausflugs in die Essener Innenstadt ist.

Aber auch einige Neuerungen gehören in diesem Jahr natürlich dazu. So sind zwei Restaurants aus der lebendigen Rüttenscheider Gastro-Szene zum ersten Mal bei „Essen… verwöhnt“ mit dabei: Das „La Turka“, das die Gäste mit Köstlichkeiten der osmanischen Küche, wie zum Beispiel Loup de Mer mit Tomaten-Chili-Ragout, verwöhnt und das „Me(e/a)t“, das als Paradies für Fleischliebhaber Delikatessen wie Tranchen vom Hanging Tender auf amerikanischem Bulgur-BBQ-Salat bereit hält.

200 Meter lange Gourmettafel zum Auftakt

Ein gewiss auch optisches Highlight der 17. Gourmetmeile „Essen… verwöhnt“ dürfte die 200 Meter lange Gourmettafel werden, die am Eröffnungstag auf der Kettwiger Straße aufgebaut wird. Als Dankeschön für die langjährige Treue lädt der Verein „Essen Geniessen“ ab 17:30 Uhr rund 600 Gäste zu einem Drei-Gang-Menü inklusive Begleitgetränken ein.

Wer bei der Verlosung der begehrten Plätze in den Medien kein Glück hatte, dem bleibt zumindest noch das Gourmet-Ticket der EVAG, das in diesem Jahr wieder angeboten wird. Im Verkaufspreis von 21 Euro sind nicht nur eine Vorspeise, ein Hauptgericht und ein Dessert enthalten, sondern auch ein Freigetränk und die Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn.

Weitere Informationen sowie das Programmheft 2015 als Download finden sich auf der offiziellen Webseite zu „Essen… verwöhnt“.

Auch restaurant-reporter.de wird der Gourmetmeile einen Besuch abstatten und in einem Artikel am 22. Juni über die dort gesammelten Eindrücke berichten.

Quelle: Pressemitteilung von Essen Geniessen e.V.

Fotoquelle: Essen Geniessen e.V.

(Visited 98 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.