Die Tricks der Lebensmittelindustrie: Backwaren, Fruchtsäfte & Co.

Die Tricks der Lebensmittelindustrie - Sebastian Lege

Foto: ZDF/Willi Weber

Sebastian Lege zeigt, mit welchen Hightech-Verfahren Hersteller noch mehr Saft aus der Orange pressen, Backwaren noch schneller schneiden und Sushi für noch weniger Geld anbieten können. Getrickst wird überall – oft clever, aber manchmal auch dreist. Deshalb kommt bei „ZDFzeit“ am 13.02.2018 um 20:15 Uhr auch im Dienst des Verbrauchers modernste Technik zum Einsatz, auf der Suche nach Mogelpackungen. Außerdem plaudern Werbepsychologen aus dem Nähkästchen der Verführung.

Appetitlich zubereitete Sushi-Boxen oder unverfälschter Direktsaft aus sonnengereiften Orangen: Gerade Produkten, die im Kühlregal und in der Frischetheke liegen, sieht man oft nicht an, wie sehr die Hersteller technische Tricks zum Einsatz bringen, um ihren Profit zu maximieren. Mehr Saft aus derselben Orange zu pressen, wer würde das nicht versuchen? Aber kann es gesundheitlich und geschmacklich unbedenklich sein, wenn man das Obst dafür Zigtausend Volt Hochspannung aussetzt?

Sebastian Lege zeigt die Tricks der Lebensmittelindustrie

Das findet Profikoch und Produktentwickler Sebastian Lege heraus. Und er demonstriert in seiner Food-Werkstatt, wie man ganz ohne Messer Pizzen und Torten schneiden kann – mit einem Wasserstrahl-Schneider. Gegen diese Maschine ist jeder Hochdruck-Reiniger nur ein Spielzeug. Die Vorteile der Wasserstrahltechnik liegen auf der Hand: die „Klinge“ wird weder stumpf noch schmutzig, das mindert Reparatur- und Wartungskosten in der industriellen Produktion.

Voll im Trend: Take-Away-Sushi für die Mittagspause. Im Kühlregal der Discounter gibt es die leichte Delikatesse schon ab drei Euro, einschließlich Sojasoße, Ingwer und Wasabi. Warum bezahlt man dann beim Japaner ein Mehrfaches davon? Die Antwort findet Sebastian Lege mit Hilfe von Sushi-Experten und seiner Küchenwaage.

Gerade wer mit dem Auto unterwegs ist, weiß es zu schätzen, wenn in der Kneipe oder am Kiosk auch ein alkoholfreies Bier zu haben ist. Lange litt das Alkoholfreie allerdings unter dem Ruf, es schmecke nicht wie „normales“ Bier und enthalte außerdem noch reichlich Restalkohol. Ein neues Herstellungsverfahren soll endlich das perfekte Alkoholfreie liefern. Ob das stimmt – und was der Trick an der Methode ist, zeigt Sebastian Lege in einer neuen Folge der „Tricks der Lebensmittelindustrie“.

Quelle: Pressemappe des ZDF zur Sendung

(Visited 21 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.