Burger King: Lieferservice wird ausgeweitet

artikelbild_burger_king_lieferservice_ausgeweitet

Bereits im April berichteten wir darüber, dass Burger King im Februar 2015 die Testphase für einen eigenen Lieferservice gestartet hat. Wie nun unter anderem auf stern.de berichtet wird, ist die Fastfood-Kette mit den Ergebnissen so zufrieden, dass der Service in den nächsten Jahren ausgeweitet werden soll. Burger-King-Europachef Andreas Bork wird im Bericht des Stern mit den Worten zitiert: „Die Entscheidung, die Testphase abzuschließen und den Lieferservice deutschlandweit auszurollen, fiel uns angesichts des großen Erfolges leicht.“

Burger King will Online-Bringdiensten Konkurrenz machen

Wie der Stern weiter berichtet, will Burger King in den kommenden zwei Jahren in 200 seiner insgesamt rund 700 Filialen in Deutschland den eigenen Lieferservice anbieten und so anderen Online-Bringdiensten Konkurrenz machen. Burger King rechnet durch den neuen Service außerdem mit 1000 neuen Arbeitsplätzen, da laut dem Stern geplant ist, für den Lieferservice pro Filiale 5 neue Mitarbeiter einzustellen.

Kunden können ihre Bestellung zukünftig bequem online aufgeben. Die Lieferung erfolgt dann aus der entsprechenden Filiale. Ob der Service im Wohnbezirk des Kunden verfügbar ist, wird mit einer Postleitzahl-Prüfung festgestellt. Und genau hier liegt derzeit auch noch der Haken an der ganzen Sache verborgen.

Nicht jeder kommt in den Genuss des neuen Burger King-Service

Wie der Focus berichtet bleibt der neue Lieferservice, wie schon während der Testphase, auf die Kunden beschränkt, die von den anbietenden Burger King-Filialen aus innerhalb von 8 Minuten erreicht werden können. Zur Auslieferung sollen je nach Entfernung Autos, Mopeds und E-Bikes genutzt werden.

Es ist also jetzt schon klar, dass innerhalb der nächsten zwei Jahre nur ein kleiner Teil der Kunden auch wirklich online bestellen kann, da in diesem Zeitraum zunächst ja nur 200 der rund 700 Burger King-Filialen in Deutschland den Lieferdienst anbieten sollen. Alle anderen müssen darauf hoffen, dass der Erfolg anhält und nach und nach der Lieferservice auf alle deutschen Burger King-Filialen ausgeweitet wird oder weiterhin auf andere Lieferdienste ausweichen bzw. ihr Essen selbst holen.

Quelle: stern.de und focus.de

Artikelbild unter CC-Lizenz von Markus Jakobs

(Visited 52 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.