Buer meets Food & Beats: Ein guter Anfang bei der Premiere

Buer meets Food & Beats 2016

Buer meets Food & Beats hieß es am letzten Wochenende zum ersten Mal auf der Domplatte in Gelsenkirchen Buer. Der von der Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen mbH organisierte Street Food Market feierte eine gelungene Premiere. Zahlreiche Besucher tummelten sich zwischen den Ständen und Food-Trucks und schlemmten sich durch die verschiedensten Speisen. Viele Besucher nutzten den Markt auch zur Stärkung, bevor es dann weiter zum Blind Date-Festival am Taubenhaus ging.

Buer meets Food & Beats: Der Anfang ist gemacht

Buer meets Food & Beats - Auf dem richtigen Weg

Auch wir von restaurant-reporter.de waren am Samstag in unserer Heimatstadt natürlich vor Ort und haben uns den Markt bei strahlendem Sonnenschein angeschaut. Unser Fazit: Man ist absolut auf dem richtigen Weg und wir hoffen, dass die Veranstaltung zukünftig zu einem regelmäßigen Event wird.

Auf der Domplatte tummelten sich zahlreiche Besucher zwischen ebenso zahlreichen Ständen und es bildeten sich teils lange Warteschlangen. So ist es kaum verwunderlich, dass die Veranstalter inzwischen vermeldeten, dass in der letzten Stunde des Events bereits 80% der Teilnehmenden Food-Trucks ausverkauft waren. Dementsprechend begeistert waren die Anbieter dann auch und einige von ihnen ließen bereits verlauten, auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu wollen.

Noch Raum für Verbesserungen

Großer Andrang - wenig PlatzSo erfolgreich die Premiere auch verlaufen ist, aus unserer Sicht gibt es auch noch ein paar Möglichkeiten für Verbesserungen. So empfanden wir durch die große Anzahl an Ständen und die Masse an Besuchern den Street Food Market teilweise als etwas eng, da die Domplatte nicht unbegrenz Fläche bietet. Vielleicht sollte man im nächsten Jahr etwas weiter in die umliegenden Straßen vorrücken und die Domplatte als zentralen Hauptplatz nutzen. Vielleicht war die Enge aber auch nur der Tatsache geschuldet, dass die Veranstalter vielleicht nicht mit einem derartigen Besucheransturm gerechnet hatten und deshalb der Platz etwas weniger großzügig bemessen war.

Alles in allem kann man der Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen mbH auf jeden Fall nur zu diesem gelungenen Event gratulieren. Wir von restaurant-reporter.de hoffen auf jeden Fall, dass es im nächsten Jahr eine Neuauflage von Buer meets Food & Beats gibt.

In der folgenden Bildergalerie gibt es an dieser Stelle noch einige Impressionen unseres Besuchs:

Fotos: restaurant-reporter.de / Kai Hoffmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.