Bone Brox Berlin verhilft Omas Kraftbrühe zum großen Comeback

Bone Brox - Konrad Kaspar Knops und Jin-Woo Bae

Mit ihrer Knochenbrühe hat schon so manche Großmutter ihre erkälteten Enkelkinder wieder aufgepäppelt. Jetzt treten Konrad Kaspar Knops und Jin-Woo Bae Omas Nachfolge an. In ihrem Food-Start-up Bone Brox bereiten die Gründer hervorragende Knochenbrühe zu – und verwandeln sie in einen leckeren und gesunden To-Go-Snack. Über 18 Stunden köcheln die Weiderinderknochen mit Gemüse und Kräutern in Quellwasser. Schließlich schwörte schon Oma auf Slow Food – und das lange vor dem Hype! Die Kraftsuppen vertreiben sie im eigenen Online-Shop sowie als leckeres Streetfood in Hamburg, Berlin, München und Wien. Ein zeitgemäßes Konzept, das auch die Jury des Gastro-Gründerpreis überzeugte.

Verwertung bis auf die Knochen: das “Nose-to-Tail-Prinzip”

Bone Brox - Knochenbruehe als To-Go-Snack“Knochen sind kein Abfallprodukt. Es stecken unheimlich wichtige Nährstoffe in ihnen”, erklären Knops und Bae. Die beiden Gründer vertrauen auf das “Nose-to-Tail-Prinzip”. Demnach sollen möglichst alle Teile eines geschlachteten Tieres verwertet werden. Nachhaltigkeit zieht sich bei Bone Brox durch das gesamte Konzept: angefangen beim Bio- und Freilandfleisch bis zum kompostierbaren To-Go-Becher. Das beeindruckte auch die Jury, die das Konzept auf der Berlin Food Night am 4. Oktober mit dem Gastro-Gründerpreis auszeichnete.

Bone Brox – Von der Ostheopathie zur Knochensuppe

Im Team von Bone Brox vereinen sich die Kräfte zweier Gesundheits- und Ernährungsexperten: Der Osteopath und Ernährungstherapeut Konrad Kaspar Knops ist  Ernährungscoach und Jin-Woo Bae Fitness-Trainer. Sie lernten sich beim CrossFit-Training kennen und bastelten schon bald an der Idee gemeinsam ein Food-Business zu gründen. Über Jahre testeten sie ihr Produkt und dessen Zubereitung. Für beide war von Beginn an klar, dass in das Rezept ihrer Knochenbrühe ihr Wissen rund um das Paleo-Prinzip einfließen musste: Industriell verarbeitete Lebensmittel sind für beide ein No go und deshalb auch nicht in der Brühe zu finden.

Die (wieder-)belebende Kraft der Knochenbrühe

Ein südamerikanisches Sprichwort besagt: “Eine gute Brühe kann sogar die Toten wiederbeleben.” Auch die Bone Brox-Gründer glauben an die (wieder-)belebende Kraft der Knochenbrühe für den menschlichen Körper. Viele wissenschaftliche Studien bestätigen ihre Wirksamkeit: So soll die Kraftbrühe Nägel, Haut und Haare stärken, die Gelenke kräftigen und Erinnerungskraft, Schlaf und das Immunsystem verbessern. Ein wahres Superfood also, das seinen Namen verdient hat!

Quelle: Pressemitteilung zum Gastro-Gründerpreis

Artikelbilder aus dem zugehörigen Pressematerial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.